Skip to main content

Produktpflege - Tipps zur Reinigung und Wartung von Autostaubsaugern

Je sauberer die Filter, desto besser die Reinigungsleistung

 Es wird empfohlen Staub und Müll nach jedem Arbeitsgang aus dem Autosauger zu entfernen

  • Stelle zunächst sicher, dass dein Autostaubsauger ausgeschaltet ist.

  • Stelle nun sicher, dass das 12V-Kabel aus dem Zigarettenanzünder des Autos entfernt wurde bzw. dass sich der Akku-Staubsauger nicht in der Ladestation befindet.

  • Halte den Staubsauger so, dass der Motor nach oben gerichtet ist und der Staub aus dem Auffangbehälter nicht hineinfallen kann.

  • Das Staubbehältergehäuse kann nun geöffnet werden und (sofern vorgesehen) vom Rest des Gehäuses entfernt werden
  • Entfernbare Filtersätze sollten entfernt und durch Auskippen und Ausschüttelen gesäubert werden. Zusätzliche Fließfilter können auch vorsichtig ausgeklopft werden.
  • Hinweis!
    Für die allermeisten Filter und Filtergehäuse wird dringend empfohlen, keine Reinigung mit Wasser durchzuführen, sondern diese nur trocken zu reinigen.
    Wenn die Bedienungsanleitung deines Staubsaugers die Wasserreinigung erlaubt oder sogar empfiehlt ist das natürlich etwas Anderes. Dann musst du allerdings darauf achten, dass nur vollständig getrocknete Filter wieder in den Autostaubsauger eingebracht werden. In jedem Fall darf keine Flüssigkeit in das Innere eines Trockenstaubsaugers gelangen!

    Ebenso ist der Einsatz von Reinigungsmitteln für den Autostaubsauger schädlich.
  • Das Staubauffanggehäuse kann mit einem Tuch ausgeputzt werden.
  • Die entfernten Filtersätze können nun wieder eingesetzt werden und das Gehäuse wieder geschlossen werden. Achte darauf, dass vorhandene Rastkontakte wieder wie vorgesehen einrasten.
  • Auch die Bürstenaufsätze sollten regelmäßig von Fusseln, Fäden und Haaren befreit werden, damit diese nicht beim nächsten Einsatz auf dem Teppich hängen bleiben.